Homöopathie

Ähnliches kann mit Ähnlichem geheilt werden, das ist der Grundsatz der Homöopathie. Nimmt man eine bestimmte Substanz zu sich, löst diese in einem gesunden Körper die für ihre Art typischen Symptome aus, z.B. Vergiftungen durch bestimmte Pflanzen. Der Wirkstoff, der beim Gesunden krankhafte Reaktionen erzeugt, kann bei einem Kranken, der genau diese Symptome zeigt, diese heilen. Dazu müssen allerdings die Arzneimittelsubstanzen zuerst verdünnt werden, um sie ungiftig zu machen. Anschließend werden sie so lang potenziert, bis sich der krankmachende Reiz in einen heilenden Reiz verwandelt. So entstehen dann die unterschiedlichen Potenzen, wie z.B. D6 oder C30. Die homöopathischen Arzneimittel werden in unterschiedlichen Darreichungsformen angeboten: als Globuli, Tabletten, Tropfen oder in Ampullen.

Hier ein einfaches Beispiel: Ein Schnupfen mit wässrigem Sekret, das aus der Nase läuft und bei dem die Augen brennen und tränen, kann mit einem Mittel geheilt werden, das eben diese Symptome auslöst. Das kennt eigentlich doch jeder, daß diese Symptome auftreten, wenn man eine Zwiebel schält. Nach dem homöopathischen Prinzip kann also solch ein Schnupfen mit der Küchenzwiebel (Allium cepa) geheilt werden.

Nach Einnahme der homöopathischen Mittel wird beim Patienten eine Reaktion ausgelöst, die eine Umstimmung oder Regulation der krankhaften Verhältnisse bewirkt. Durch diese Anregung der Selbstheilungskräfte kann der Körper selbst die optimalen Verhältnisse wiederherstellen, wie sie eben vor Ausbruch der Krankheit bestanden haben. Mitunter kann es zu einer sogenannten Erstverschlimmerung kommen: sie gilt als gutes Zeichen, weil diese Reaktion zeigt, daß das richtige Heilmittel gewählt wurde und der Körper auf den Reiz des Mittels reagiert. Diese Erstverschlimmerungen verschwinden meist nach kurzer Zeit und gehen in eine deutliche Besserung des Krankheitszustandes über.

Das A und O für eine erfolgreiche Therapie ist die richtige Arzneimittelfindung, weshalb es äußerst wichtig ist, alle individuellen Symptome des Patienten zu erfassen, aufgrund derer dann die Heilmittel ausgewählt werden. Die Homöopathie ist eine sehr effektive Therapieart, die bei vielen akuten und chronischen Leiden erfolgreich eingesetzt werden kann. Dabei ist sie bei richtiger Anwendung praktisch nebenwirkungsfrei.

 

 

              NEWS               Trenck - Festspiele Waldmünchen                Stadt Waldmünchen                     

 

            

Tierheilpraktikerin Bettina Lorenz  -  Prosdorf 9  - 93449 Waldmünchen  -  Tel. 09972 / 90 499 33