Ganzheitlicher Aspekt

In der heutigen Schulmedizin geht durch die lokale Betrachtungsweise der Krankheit das ganzheitliche Bild verloren. So kann keine Heilung im eigentlichen Sinne vorgenommen werden, sondern es werden nur Teile repariert. Wichtig ist es jedoch, die Organe in ihrer Gesamtheit mit ihren Funktionen und Wechselwirkungen zu betrachten.

Als Beispiel dient die Haut: sie kann die Entgiftungsfunktion von Niere und Leber mitübernehmen, wenn diese in ihrer Funktion beeinträchtigt sind. So können als Symptome Hautveränderungen entstehen, die als Ursache die mangelnde Entgiftung durch Leber oder Niere haben. So nützt es wenig, eine reine Symptomenbehandlung der Haut vorzunehmen, da erst eine auf die Ursache der Erkrankung zugeschnittene Therapie die Erkrankung grundlegend heilen kann. Hierfür bietet die Naturheilkunde wunderbare, sanfte und effektive Heilmittel.

Auch die Psyche und alle Faktoren rund ums Tier müssen miteinbezogen werden. So sollte an erster Stelle jeglicher Behandlung die Optimierung der Verhältnisse und das Verständnis, das Mitgefühl und die Liebe für die Probleme Ihres Tieres stehen.

In unserer Praxis werden durch eine ausführliche Aufnahme des Krankheitsberichts (Anamnese) und die klinische Untersuchung Ihres Tieres alle individuellen Symptome erfasst. Das Ziel ist die Erkennung der eigentlichen Ursachen einer Erkrankung. Können die Ursachen der Erkrankung durch die klinische Untersuchung und die Anamnese nicht festgestellt werden, bietet sich die Resonanz-Analyse zur Abklärung an.

 

              NEWS               Trenck - Festspiele Waldmünchen                Stadt Waldmünchen                     

 

            

Tierheilpraktikerin Bettina Lorenz  -  Prosdorf 9  - 93449 Waldmünchen  -  Tel. 09972 / 90 499 33